Man schrieb das Jahr 1980, als sich zwei junge Musiker aus Bayreuth, Andreas Hausmann und Sandy Wolfrum, zu einem Folk-Duo zusammenschlossen: „Andy & Sandy“ . Die beiden Freunde spielten ihren ersten (bezahlten) Gig in einer Bayreuther Studentenkneipe und erhielten dafür 30 Mark und freie Getränke. Aus dem Auftritt wurden regelmäßige Engagements und bald kamen Angebote von anderen Kneipen und Kleinkunstbühnen im Umkreis hinzu. Das war ideal um Bühnenerfahrung zu sammeln und um die ersten selbstgeschriebenen Songs (Geisterfahrer / Saftige Spiegeleier) unter die Leute zu bringen. Andreas Hausmann verließ allerdings 1982 die Stadt um ein Studium aufzunehmen.

So fügte es sich, dass Sandy Wolfrum bei einem Folkfestival den Münchner Robert Wachsmann kennenlernte, dessen Band Wooden Ship ebenfalls in Auflösung stand. Die beiden schlossen Freundschaft und gründeten, zusammen mit dem ex-Wooden Ship Bassplayer Hanzie Scharrer 1982 die Band FEELSAITIG. Die erste LP erschien 1983 und es sollten bis 2007 6 weitere Studioalben und 3 Live-Alben folgen. Nach dem plötzlichen Tod Hanzie Scharrers löste sich die Band 2007 auf. Bis heute sind alle Alben (teilweise remastert) überall im Handel als CDs / Streams erhältlich. FEELSAITIG fiel damals nicht nur durch den ausgeklügelten Satzgesang auf, sondern auch dadurch , dass die Jungs sowohl englisch, als auch deutsch, als auch mundart sangen. Das war bis dato neu. Feelsaitig spielte auf den Kleinkunstbühnen des Landes genau so wie in Österreich auf den beiden größten dortigen Folkfestivals „Hallein“ und „Gutenbrunn“ sowie zwei Konzerte im Kulturpalast in Moskau auf Einladung des KOMSOMOL. FEELSAITIG war zweimal zu Gast bei Reinhard Meys Festival „Songs an einem Sommerabend“ , spielte beim Bundesrockfestival und engagierte sich mit Songs und Gigs für den Bund Naturschutz, der der Band dafür die Bayerische Umweltmedallie verlieh. Derzeit remastern Sandy Wolfrum und Robert Wachsmann die letzte noch nicht digitalisierte LP „Äpfl“ und versehen diese mit Bonustracks. Erscheinen soll das remasterte Werk im Herbst 2021.

Während all dieser Jahre hatte Sandy Wolfrum aber nie aufgehört auch Solo-Konzerte zu geben. Seine Stimme und seine Gitarre sind bis heute alles, was er dazu braucht. Bis heute hat er 6 Studioalben und ein Livealbum veröffentlicht . Und er ist bis heute quer durch das Land ON THE ROAD. Für 2020, also seinem 40jährigen Bühnenjubiläum waren 20 Konzerte geplant. Diese hätte man mitschneiden wollen und daraus ein Jubiläumsalbum zusammenstellen wollen. Durch den sogenannten Lockdown mussten jedoch 17 Konzerte abgesagt werden und damit fiel auch das geplante Album ins Wasser. Nachdem das scheinbar so weitergehen soll, hat Wolfrum jetzt umgeplant. Er wird das Beste aus den 3 stattgefundenen 2020er Konzerten mit Raritäten und Perlen aus anderen Jahren, sowie mit neuen Songs und Ausschnitten aus Radiosendungen der letzten Jahre anreichern und veröffentlichen. Und so wird es dann doch noch ein Jubiläumsalbum geben. 40 Jahre ON THE ROAD minus 1!

Feelsaitig: Patrick Caramagno, Robert Wachsmann, Hanzie Scharrer, Sandy Wolfrum
FEELSAITIG 1999 Folkfestival Gutenbrunn - Österreich
Menü